MORINGABAR - HAMBURG
MORINGABAR - HAMBURG

Moringa für Alle
Alle für Moringa!

Einzigartige Spitzen-Qualität aus Teneriffa

Blog

Kürbissuppe wie bei Muddern

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

Für ca. 4-6 Personen

2 Hokkaido-Kürbisse
250 g Kartoffeln
½ Sellerie-Knolle
2-3 Möhren
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
Stück frischer Ingwer (haselnussgroß)
½ Bund frische Petersilie
2 EL Gemüsebrühe
1 EL Sojasoße
Salz und Pfeffer nach Bedarf
2 EL Moringa-Blattpulver

Zubereitung

  • Etwa 1 bis 1,5 Liter Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen
  • Kürbis waschen, in zwei Hälften schneiden, aushöhlen, in kleine Würfel schneiden und in den Topf geben
  • Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden und in den Topf geben
  • Sellerie und Möhren schälen, klein schneiden und ebenfalls in den Topf geben
  • Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und klein schneiden, anschließend in den Topf geben
  • Petersilie waschen, kleinhacken und dem Rest hinzufügen
  • Wenn die Konsistenz weich genug ist, den festen Anteil mit einem Schöpfer aus dem Topf nehmen, in eine Schüssel geben und mit einem Pürierstab pürieren. Anschließend den Brei wieder zu der restlichen Flüssigkeit in den Topf geben
  • Mit Gemüsebrühe, Sojasoße, Salz und Pfeffer würzen, gut verrühren und kurz aufkochen lassen
  • Am Ende etwa 1 bis 1,5 EL Moringa-Blattpulver unterrühren und vor dem Servieren etwa ½ TL pro Portion on top auf die Suppe geben

Tipp
Durch den Ingwer wird der für viele unangenehme Knoblauchgeruch neutralisiert. Zusätzlich gibt es einen super Geschmack.